Wenn du zur Nacht kommst…


Es sind die nächtlichen Besuche, die mich ein wenig schweigsam gemacht haben. Leiden-schaftliche Besuche!
Nun beginne ich den Monat August in der Palliativstation der Elisabethinen, um die optimale Einstellung gegen die vorwiegend nachts auftretenden Schmerzen herauszufinden. Mit sehr viel Fachwissen und berührender Wertschätzung werde ich hier gehegt und gepflegt. Tagsüber mache ich Musik auf einer Veeh-Harfe oder spiele mit Sand und Steinen. Ein wunderbarer Ort, um wieder ein paar Funken Kreativität (und einen neuen Blogeintrag) entstehen zu lassen.
Zum Titel inspirierten mich:

2 Gedanken zu „Wenn du zur Nacht kommst…

  1. Angelika Haring

    Liebe Christa, obwohl wir uns nur sehr kurz kennen gelernt haben, denke ich sehr viel an dich. Ich hoffe, dass dich meine guten Gedanken und Wünsche erreichen! Durch deinen Blog durfte ich viel lernen übers Leben, übers Leben im Augenblick, über Vertrauen und Dankbarkeit. Danke, dass du dich hier wieder gemeldet hast. Danke dass es dich in meinem Leben gibt. In Verbundenheit Angelika

    Antworten

Kommentar verfassen